Von Adipositas spricht man bei einem Übergewicht, das der Gesundheit schaden kann. Adipositas ist eine chronische Krankheit, die mit eingeschränkter Lebensqualität und hohem Risiko für Folgeerkrankungen einhergeht.

Adipositas und die Vorstufe, das Übergewicht, gehören zu den wichtigen Ursachen bedeutsamer Folgeerkrankungen wie etwa Bluthochdruck, Verkalkung der Herzkranzgefäße (koronare Herzerkrankung), Zuckerkrankheit vom Typ 2, Krebs sowie verschiedener orthopädischer und psychischer Leiden.

Die Ursachen für Übergewicht und Adipositas liegen meist in einer Kombination aus falscher Nahrung und ungesundem Lebensstil. Adipöse Menschen haben in der Regel eine zu kohlenhydratreiche Ernährung.

Auch psychische Faktoren wie Stress oder Frust wirken begünstigend.

Besonders der rasche Anstieg der Adipositas bei Kindern und Jugendlichen bereitet den Forschern große Sorgen. Rund sechs Prozent der Kinder in Deutschland sind fettleibig und etwa 15 Prozent übergewichtig. Die Gründe für Adipositas liegen meist in einer falschen Ernährung. Einen besonderen Einfluss haben vor allem die Eltern, die durch ihre Erziehung oftmals einen Adipositas-fördernden Lebensstil an ihre Kinder weitergeben.

Hilfreich bei Adipositas ist eine LowCarb ketogene Ernährung, kombiniert mit intermittierenden Fasten.