Fasten stärkt das Immunsystem

Bereits nach drei Tagen Fasten kann sich das Immunsystem vollständig regenerieren

Wissenschaftliche Studien bestätigen die positiven Effekte des Fastens

Wissenschaftler der „University of Southern California (USC)“ entdeckten, dass bereits eine Fastendauer von nur drei Tagen das gesamte Immunsystem regenerieren kann. Dies gilt selbst für ältere Menschen. Die Wissenschaftler vermuten hinter dem positiven Effekt von Fasten auf das Immunsystem folgenden Mechanismus:

Fasten veranlasst den Körper neue weiße Blutzellen zu produzieren, die Infektionen im Körper bekämpfen.

Valter Longo, der Autor der Studie und Professor an der „USC Davis School of Gerontology“ meint: „Wenn man fastet, versucht der Körper Energie zu sparen. Der Organismus recycelt dabei nicht benötigte Immunzellen, besonders die, die defekt sein könnten.“ Longo meint weiterhin: „Ein durch Chemotherapie oder das Alter geschädigtes Immunsystem kann durch Fasten komplett erneuert werden.“

Tech Times berichtet: „Fasten für zwei bis vier Tage führt im Körper zu einem Überlebensmodus. Dabei werden Zucker-, Fettspeicher und alte Zellen (Proteine) in benötigte Energie umgewandelt.

Die „Times of India“ bezieht sich ebenfalls auf diese Studie und berichtet, dass durch das Fasten im Körper neue Stammzellen produziert werden. Dabei wird das Immunsystem von Grund auf erneuert. Andere Studien haben bereits die positiven Einflüsse von Fasten und einer ketogenen Ernährung bei Krebs gezeigt. Besonders eine Chemotherapie wird dadurch besser überstanden. Die durch die Chemotherapie geschädigten Stammzellen, können vom Körper neu produziert und das Immunsystem wieder aufgebaut werden.

 

 

Was sind Stammzellen?

Stammzellen sind die Basis aller spezifischen Körperzellen, wie Muskeln, Blutzellen usw.. Es gibt sie in zwei Ausführungen: unlimitierte und limitierte Stammzellen. Unlimitierte Stammzellen werden auch embryonale Zellen genannt. Sie können sich zu jedem Zelltyp oder Gewebe entwickeln. Diese Zellen haben die Fähigkeit, beschädigte oder verletzte Zellen zu ersetzen. Limitierte Stammzellen, auch als erwachsene Stammzellen bezeichnet, können zur Regeneration bestimmter Organe und Gewebe benutzt werden.

Fasten – eine alte medizinische Praxis

Beim medizinischen Fasten werden für eine bestimmte Zeit feste Nahrung und kalorienreiche Getränke weggelassen. Nur so kann der gewünschte Zellerneuerungsprozess stattfinden. Diese therapeutische Art des Fastens wird seit Tausenden von Jahren erfolgreich angewandt.

Bereits Hippocrates, der Vater der westlichen Medizin, nutzte und lehrte die Vorteile des Fastens. Er erkannte, dass Fasten die körpereigenen Fähigkeiten der Selbstheilung aktiviert.

Vor etwa 500 Jahren meinte Paracelsus: „Fasten ist das beste Heilmittel, der körpereigene Arzt.“

Auch Ayurveda beschreibt den therapeutischen Nutzen des Fastens.

In Europa, speziell in Deutschland haben Fastenkuren eine lange Tradition. Manche Experten sind der Meinung, im Körper befinden sich zwischen fünf und 10 Pfund toxisches Material. Fasten ist eine Möglichkeit, sich dieser kranmachenden Last zu entledigen.

Möchten Sie die Vorteile des Fastens erleben, besprechen Sie sich mit einem aufgeschlossenen Arzt oder Heilpraktiker. Bei gesunden Menschen besteht in der Regel kein Problem, eine Fastenkur durchzuführen.

 

Quellen für diesen Beitrag:

http://www.naturalnews.com/045566_fasting_immune_system_survival_mode.html

http://www.telegraph.co.uk

http://www.techtimes.com

http://timesofindia.indiatimes.com

http://medical-dictionary.thefreedictionary.com

http://www.tellmeaboutstemcells.org http://science.naturalnews.com

Immune System

Menü

Tipps

Newsletter abonnieren

Empfehlungen